Joggen gegen Depression - Sport kann die Seele heilen!
Sport ist wichtig für die Psyche! Das sagt Psychiater Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, der derzeit als Vorstandsmitglied auf dem DGPPN Kongress in Berlin ist. Er sagt: jeden Tag Bewegung tut der Seele gut.

Joggen gegen Depression? Krafttraining gegen Burnout? Das klingt fast zu einfach um wahr zu sein. Aber es ist wissenschaftlich belegt: Bewegung tut der Psyche gut. Doch kann sie eine psychische Erkrankung oder Störung wirklich heilen?
Prof. Schneider, wieviel Sport braucht meine psychische Gesundheit?

Prof. Dr. Dr. Frank Schneider im Interview:

"Also, es ist immer besser zu laufen ... ein bisschen Bewegung jeden Tag, das ist das richtige."

Dass Bewegung gut ist, ist klar und nicht neu. Die Frage ist ja: was weiß man über den Zusammenhang zwischen bspw. dem Verlauf einer Depression und sportlicher Ertüchtigung? Das kann doch nicht alles sein, um wieder gesund zu werden.

"Bewegung und Bewegungstherapie ... nur ein Baustein ... schneller und langanhaltender aus der Krankheit rausgehen, wenn sie Bewegungstherapie machen."

Wie fast immer macht die Dosis das Gift. Ich kann mir vorstellen, dass manche Menschen der Ehrgeiz packt und sie es mit dem Sport übertreiben...

"Wir machen gerade Studien... wo es darum geht: wieviel Sport muss man eigentlich machen? ... wir wissen wenig dazu ... schon am ersten Tag mit Bewegungstherapie anzufangen."

Kann man sagen, eine bestimmte Sportart ist gut gegen bestimmte Symptome? Joggen bei Depression? Schwimmen bei Phobien?

"Ganz klar ja, aber nicht das, was Sie erwarten: alle müssen jetzt Fußball spielen ... individuell ... muss Spaß machen ... das kann spazieren gehen sein ... sehr individuell."



O-Ton:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Past Präsident der DGPPN, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Universitätsklinikums Aachen, 52074 Aachen
 
Reni
Reni , 23.08.2013 00:35:41

Also, das mit dem Sport ist nach meiner Erfahrung ein wesentlicher Bestandteil der Genesung.
Durch die erhöhte Sauerstoffzufuhr bei Bewegung werden im Körper festgesetzte Probleme in Nerven und auch Muskeln in Form von Verspannungen gelöst und verteilt, so das auch andere Körperorgane zur Verarbeitung erreicht werden.
-Wer rastet der rostet-

Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


 
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
Werbung
cleverALLNET