Psychosomatik - Schwerpunkt beim DGPPN-Kongress
Der Präsident des Kongresses Prof. Dr. Peter Falkai zum Schwerpunkt psychosoziale Medizin (Psychosomatik).

Vom 21. bis 24. November tagen in Berlin Experten aus dem Bereich Psychiatrie und Psychologie. Der Kongress der Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, kurz DGPPN, gehört zu den weltweit größten wissenschaftlichen Tagungen im Bereich psychischer Erkrankungen.
Rund 9.000 Teilnehmer diskutieren über den aktuellen Forschungsstand zu verschieden Krankheitsbildern.



Auf dem Kongress der DGPPN werden bis Samstag aktuelle Themen aus den Bereichen Psychologie und Psychiatrie diskutiert. So geht es um neue Erkenntnisse zur Diagnose Burnout, um Therapiemethoden bei Depressionen, aber auch um die Frage, wie in einer alternden Gesellschaft eine ausreichende ärztliche Versorgung in Zukunft gewährleistet werden kann. Diesjähriger Schwerpunkt ist die psychosoziale Medizin, die Psychosomatik, also auch die Frage, wie sich Körper und Psyche gegenseitig beeinflussen. Dazu der Präsident des Kongresses, Prof. Dr. Peter Falkai:
O-Ton
Sarah Tschernigow Nachrichtenredaktion ... Berlin
 
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


 
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
Werbung
cleverALLNET