Gründung einer Selbsthilfegruppe - Quer-Feld
Gründung einer Selbsthilfegruppe - Quer-Feld

Die Gruppe richtet sich an Psychiatrie-Erfahrene u. Psychiatrie-Betroffene, sowie an Alle die psychische / seelische Belastungssituationen erlebt haben.
… Hier bist „Du“ wahrgenommen und angenommen wie du bist.

In Anlehnung am Soteriaprinzip widmen wir uns der seelischen Gesundheit, der Stärkung des Selbst-Wert-Gefühls und des Selbst-Bewusst-Seins.

Die Gruppe:

- Es soll eine offene Gruppe sein.
- Im Vordergrund stehen wir als Mensch mit der eigenen Persönlichkeit.
- In einer aufbauenden Atmosphäre tauschen wir unsere Erfahrungen u. Erlebnisse aus, und verkehren diese zu unserem / aller Wohlergehen.
- Gemeinsame Aktivitäten – Der kleinste gemeinsame Nenner ist hier Maßstab.

Nur einige unserer möglichen Themen:

- Was Du fühlst ist „immer richtig“ – deine Einstellung bestimmt „was Du fühlst“.
- Gegenseitig unterstützen ohne sich zu opfern – Ich kann es nicht jedem Recht machen.
- Wir lernen von einander, ohne abhängig von einander zu sein u. ziehen eigene Schlüsse.
- Mit Situationen gelassener umgehen und das eigene Selbstbild stärken.
- Sicherer eigene Entscheidungen treffen und durchsetzen.
- Den Nutzen von Medikamenten kritisch betrachten - Das „Für und Wider“ abwägen.

Wir können viel mehr als wir selber und andere uns zutrauen:
Alle Wege die wir Menschen beschreiten sind Lebens- und Lernprozesse die zum eigenen Selbst führen – Die Richtung können wir beeinflussen.

Wir Menschen haben Stärken in uns die sich von uns selbst entdecken lassen sobald wir den Mut haben sie zu nutzen. Wenn wir die Schwächen in uns akzeptieren verwandeln sie sich zu unseren Stärken.

Wir wollen mehr Lebensfreude erhalten. Dies tun wir auf die weise dass wir den eigenen Weg gehen – Wir müssen uns nicht vergleichen weil jeder etwas anderes zu bieten hat.

______________________________________________________________________________________________
Einige Hürden des Lebens habe ich genommen. Meine Erfahrungen möchte ich nun Einbringen. …

Wir sind Gut wie wir sind, doch unser Leben kann anders sein.

______________________________________________________________________________________________

Hilfe zur Selbsthilfe:
Soteria versteht sich auf die Gefühlssprache, und ist eine alternative zur herkömmlichen Psychiatrie (der Dreh-Tür-Psychiatrie). Die Kriterien vom Soteriaprinzip lassen sich auf das allgemeine Zusammenleben übertragen. Es ist die menschliche / wohlwollende Art miteinander umzugehen.

Soteria heißt quasi, „menschlich sein“; Im Kontakt bleiben, Unterstützung geben und Begleiten soweit es erforderlich u. möglich ist. Ich darf in Krisensituationen „Ich“ sein, Ärger aus Not wird nicht persönlich genommen. Auf Augenhöhe sein.
Verschieden sein ist normal. Jeder Mensch ist in seiner Eigenheit ebenso wichtig und wertvoll wie der andere, „und für den anderen“.

Die Gruppe ist weder an Religion noch an andere Glaubensrichtungen gebunden – Wir wollen uns auch Ideologie-frei, und auf Augenhöhe begegnen - Von Mensch zu Mensch.

Ort: Ahlbeckerstr. 11, 10437 Berlin

Anfahrt -
S-Bahn: Prenzlauer Allee S. 41, 42, 8

Tram: M2 S-Bahn Prenzlauer Allee.
Bus: 156 Grellstr. (Ecke Prenzlauer. Allee nahe S-Bahn Prenzlauer Alle).

Selbsthilfegruppe – Im Bezirk Pankow
Bei VIA e.V.

Weg-Beschreibung: S-Bahn Ausgang - Prenzlauer Alle, nach rechts bis Ahlbeckerstr., Ende der Straße.

Wir starten ab 6 Personen :-)

Tag: Jeden 4. Donnerstag

Zeit: 17.00 – 19.00 Uhr

Ansprechperson: Jonny
Email: menschlich_neutral@alice-dsl.net

 
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


 
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
Werbung
cleverALLNET