Thema ansehen
 Thema drucken
Muss ich die Polizei hohen?
Chris
Hallo liebe Leser,
ich bin hier auch das erste mal. Hab mich hier bischen reingelesen.
Jedoch zu meinem Problem hab ich kein Foreneintrag gesehen, deshalb schreib ich hier mal mein Problem rein.
Es geht um meinen Bruder (23 Jahre alt). Demletzt war er in einer psychischen klinik, weil der Hausarzt, schwere Depression bei ihm festgestellt hat. Ich weiß, dass das Forums für Leute sind, die mit Schizophrenie zu tun haben. Aber mein Bruder hat die selben Symptome, wie sie auf der Seite auch beschrieben worden sind. Außerdem sind es im Grunde die selben Probleme.
Er spricht so gut wie nicht mehr, kümmert sich nicht mehr um seine Körperhygiene (duscht sich nicht mehr, putzt sich nicht die zähne), hat angst wenn ich ins internet gehe (hat sogar die verbindung von meinen modem zum router getrennt), hat den rauchmelder an meinem zimmer abmontiert, weil er dachte, dass er beobachtet wird...(er hat ne ganze zeit lang bei mir in der wohnung gewohnt).
Also haben meine eltern nach der diagnose ihn in die Klinik gefahren. Da war er 4 tage und dann ist er abgehauen. Ich hab erfahren, dass er die Tabletten verweigert haben soll und die von der Klinik ihm mit einem richterlichen beschluss gedroht haben, ihn in die geschlossene zu verweisen (davor war er auf freiwilliger Basis da). Von meinen Eltern hab ich erfahren, dass die Polizei auf der Suche nach ihm ist.
Nun ist er bei mir. Ich hab ihm versprochen ihn nicht zu verraten. Hinzu kommt, dass weder er noch ich die Polizei nicht besonders gut leiden können (mal gelinde ausgedrückt). Aber sein Zustand hat sich nicht verbessert.
Also wollte ich fragen, ob jemand schon Erfahrung damit hatte und ob irgendjemand überhaupt was dazu sagen kann. Falls es schon einen Foreneintrag zu dem Thema gibt, wäre es sehr nett wenn mir jemand einen Verweis dazu geben kann. Vielen Dank schon mal im voraus.

LG Chris
 
Chris
Hi Werters Echte,
erstmal vielen Dank für den Beitrag. Es ist echt nicht so leicht, an Hilfe in solchen Fällen zu kommen. Ich werd mir die Sachen anschauen und alles zusammentragen… scheint echt keine leichte Aufgabe zu sein. Wenn ich alles zusammen hab oder irgendwelche Fragen hab, dann schreib ich nochmal.

Wegen der Polizei, ich hab halt nur schlechte Erfahrungen gemacht, aber bin auch teilweise selber schuld gewesen. Und ich weiß, die machen nur ihren Job und sind auch wichtig fürs System. Und eigentlich befolgen die nur die gesetzte und die werden von Politiker gemacht und werden vom Volk gewählt und deswegen ist eigentlich die Gesellschaft schuld und naja, was soll man dazu sagen?
Aber das nur am Rande.

Auf jeden Fall vielen Dank und ich meld mich nochmal.

LG Chris
 
Chris
Also, hier ein paar Daten: Er war vorher noch nicht in einer geschlossenen, er war in einer offenen Anstalt (freiwillig), hat aber die medikation verweigert, hierbei handelte es sich um Vitamin b12 und vitamin d, da er unter Vitaminmangel leidet, außerdem ein „Entkrampfungsmittel“, welches werde ich noch herausfinden. Soweit ich das herausgefunden habe über Vater und Bruder (wobei es gerade richtig schwer ist mit ihm zu reden, da er abblocken wenn ich ihm zu viele Fragen stellen, wobei er generell kaum redet, auch wenn man ihn anspricht), hat er weder eine Fremdgefährdung noch eine Eigengefährdung begangen, geflohen ist er am 8. Mai, anscheinend haben die ihm zu nächst mal die Medikamente so gegeben, mein Vater war da jeden Tag und hat ihm was zu essen gebracht, da er das essen dort nicht wollte, nach dem die Leute von da ihm die Tabletten nicht geben wollten, haben die die meinem Vater gegeben, der ihm die Tabletten geben soll, darauf hat er sich im Klo eingeschlossen und gewartet bis mein Vater weg war. Am 8. Mai haben die ihm mit einem richterlichen beschluss gedroht.
Juristendeutsch ist nicht leicht zu verstehen aber ich hab mich mal eingelesen, nochmals danke für die links.

Also des mit der Polizei hat sich erledigt. „Kurze Zusammenfassung“: ein Kumpel von dem is gekommen, da er von sich aus den angerufen und ihn hergebeten hat. Der hat mit ihm geredet und ein paar Tage später is der verschwunden. Es hat sich herausgestellt, das er bei ihm sei. Dort war er ein paar Tage, bis er ihn gebeten hat zu gehen und er ist auch gegangen. Er war im übrigen ohne Schuhe unterwegs. Danach ist der ein paar Tage nicht aufgekreuzt und dann haben meine Eltern einen Anruf bekommen, dass er in der Klinik sei, geschlossene Abteilung. Anschließend wurde er am Bahnhof von der Polizei aufgegriffen. Nachdem ich davon erfahren hab, hab ich gleich in der Klinik angerufen und mich durchstehen lassen. Ich hab mit ihm telefoniert und nach ein bißchen rumdruxen hat er dann gemeint, dass ich kommen kann. Also bin ich hin und da war er ohne Schuhe. Er schien aber eigentlich Wie sonst immer. Er hat mir die schuld an der sache gegeben, ich hab ihm dann auch gesagt, dass er sich nicht wundern braucht, wenn er ohne Schuhe rausgeht. …. Nachdem er sich nicht gemeldet hat, ist er irgendwie im Nebenort gelandet mein Vater hat ihn geholt, dann war er bei meinen Eltern am Wochenende und wurde wieder anschließend zur Klinik zurück gebracht. Und warum habe ich keine Ahnung. Ich hab zwar von meinen Eltern erfahren, dass er irgendwie raus darf, aber mein Bruder erzählt immer noch nix. Meine Eltern haben auch mit dem psychater geredet. Der hat irgendwie gemeint ja, die sollen sich mehr um den kümmern, er sei eigentlich ganz normal, er hat nur ne Orientierungsphase, aber von medis war nicht die rede. Er hat jedoch auch gemeint, dass meine eltern ihm 500 € geben sollen, dass er sich ne Wohnung leisten kann.

Also, tut mir leid für den langen text, aber es ist einiges passiert. Das ist der stand momentan. Vielen Dank im voraus.

LG Chris
 
Springe ins Forum:
 
Werbung
cleverALLNET