Thema ansehen
 Thema drucken
Welche Medikamente helfen wirklich?
Valentina
Hallo,

ich bekomme seit dem 14.01.2015 Quetiapin und Aripiprazol (Abilify) gegen meine Schizophrenie. Das sind relativ neue Medikamente auf dem Markt. Das Stimmenhören ist dadurch weniger geworden, aber bis heute nicht ganz verschwunden. Ich habe das meinen Ärzten mitgeteilt, obwohl ich sie nicht enttäuschen wollte, aber diese haben sich geweigert, die Medikation umzustellen.

Deshalb wollte ich Euch mal fragen, welche Medikamente bei Euch gegen das Stimmenhören wirklich - vielleicht nach einer Medikamentenumstellung - geholfen haben. Und eventuell welche Nebenwirkungen dadurch aufgetreten sind.

Vielen Dank im Voraus für Informationen.

Valentina
 
Andreas
Hallo Valentina,

ich habe zwar nie Stimmen gehört, aber mir hat eine Kombination aus kognitiver Verhaltenstherapie, die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe und eine Ernährungsumstellung, sowie eine Umstellung meiner Medikation von Risperdal in Tablettenform auf ein Risperdal Depot, geholfen.

Bei der Verhaltenstherapie habe ich wieder mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen aufbauen können und daher meine postpsychotische Depression abgebaut.

Die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe hilf mir dabei weiterhin stabil zu bleiben.

Und durch die Umstellung meiner Ernährung habe ich massiv Gewicht reduziert, von ca. 106 Kg auf aktuell ca. 90 Kg, bei einer Körpergröße von ca. 180 cm. Dadurch bin ich auch mit mir und meinem Körper zufriedener, welches sich auch wieder positiv auf mein Wohlgefühl auswirkt. Dies ist auch wichtig für eine Besserung der Symptome.

Beim Stimmenhören habe ich die Erfahrung gemacht, dass dabei auch oft ein schlechtes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstein, aber auch eine schlechte Selbstzufriedenheit eine Rolle spielt.

Helfen können dabei ganz gut positive Erlebnisse. Aber auch sich positive Dinge, so klein sie vielleicht auch sein mögen, bewusst zu machen. Wie zum Beispiel das besser werdende Wetter, oder amysante Werbung am Straßenrand, oder wie in Berlin, die Sprüche auf den kleinen Abfalleimern an Haltestellen oder an den Straßenreinigungsfahrzeugen. Auch die Werbung der lokalen Wasserbetriebe in Berlin sind oft sehr amysant. Darauf etwas den Focus zu legen hebt automatisch die Stimmung und die Zufriedenheit. Smile

Viele Grüße
Andreas
Wir Menschen werden geboren um Fehler zu machen.
 
Web
blacky
Hallo Valentina,

herzlich willkommen hier im Forum!

Auch ich kenne die Probleme mit dem Stimmen hören und hatte es am Anfang meiner Krankheit sehr stark. Mittlerweile hat sich das gebessert und ich bin sehr glücklich darüber. Ich nehme 300 mg Venlafaxin und 8 mg Risperdion. Diese Medikation hat mir sehr geholfen. Parallel dazu hatte ich eine Psychotherapie gemacht, die mir viel gebracht hat.
Heute geht es mir besser, nicht zuletzt darum,weil ich mich regelmäßig mit einer Selbsthilfegruppe treffe und in einem Nebenjob tätig bin.
 
Elfinchen
Also ich bekomme jeden Monat eine Spritze Xeplion und damit sind meine Stimmen ganz verschwunden.

Nebenwirkungen habe ich eigentlich nur eine davon und mit der kann ich leben. Das ist ein relativ teures Medikament auf dem Markt erkundige dich einfach mal ich kann es nur empfehlen und lebe jetzt viel befreiter!
Elfinchen
 
Springe ins Forum:
 
Werbung
cleverALLNET