Thema ansehen
 Thema drucken
frage
cousinchen
Hallo alle zusammen, meine Mutter hat schon seit etwa 15Jahren eine bekannte Schizophrenie. Sie erzählt seit ca.2 Jahren von einem Mann den sie häufig sieht, aber meist nicht anspricht. Sie meint manchmal würde er vor Ihrer Haustür kurz hupen und dann mit seinem Auto weiter fahren. Sie meint die beiden würden sich jedes mal verpassen. Er würde sie unbedingt heiraten wollen und erst danach würden sie sich wohl näher kennenlernen wollen. Letztes Jahr berichtete sie mir, er würde sie zu einer Schiffsreise abholen wollen, sie wisse aber kein genaues Datum deshalb hat sie schonmal ihre Koffer gepackt und wollte einen Tag einfach zum Flughafen fahren und dort auf ihn warten, ohne zu wissen wann der Flug überhaupt startet.Vor kurzem war sie bei mir zu besuch und als wir uns danach wieder trafen erzählte sie mir dass dieser Mann gerade zufällig als sie aus meiner Haustür ging vorbeifuhr, angeblich wohnt er ca. 450km weit weg.
Ich habe schon häufig versucht meiner Mutter zu sagen, dass es dieser Mann es mit ihr nicht ernst meinen würde(weil ich denke dass es eher eine gedankeneingebung ist), aber sie beteuert mir dann wieder ihre Liebe zu ihm und sie sagt sie will keinen anderen...das ist ein ständiges hin und her.
ich würde gern wissen, ob das ein Symptom ihrer Erkrankung sein kann oder ob ihre medikamenteneinstellung geprüft werden sollte bzw. wie ich mich überhaupt bei dem thema förderlich verhalten kann???
 
Andreas
Hallo Cousinchen,

was du beschreibst sind definitiv Halluzinationen deiner Mutter. Diese sind Symptome einer schizophrenen Erkrankung.

Da du anscheinend deiner Mutter diese Halluzinationen nicht ausreden kannst, empfehle ich dir dich vielleicht mit dem behandelnden Arzt/Ärztin deiner Mutter in Verbindung zu setzen.
Zu spaßen ist mit solchen Symptomen definitiv nicht.

Vielleicht versuchst du aber auch mal in solchen Situationen, wo deine Mutter diesen Mann sieht, bei ihr zu sein und dass du dann direkt mit deiner Mutter darüber redest. Versuche ihr dann ruhig und sachlich deine Ansicht der Situation näher zu bringen. Sollte sich deine Mutter nicht drauf einlassen, dann beharre nicht auf deinem Standpunkt sondern lass lieber los.
Solche Unterhaltungen können auch schnell nach hinten los gehen.

Viele Grüße
Andreas
Wir Menschen werden geboren um Fehler zu machen.
 
Web
cousinchen
Ich danke euch erstmal für die AntwortenWink

ja Isolation ist schon ein Thema, sie hat früher als ich noch zu Hause lebte häufiger Kontakt zur Aussenwelt gehabt. Aber kann man denn andere menschen aus der isolation holen???mir ist klar, ich kann sie häufig besuchen aber mit anderen menschen kontakt schmiegen für sie oder wie???

ja es ihr auszureden ist immer nur vorrübergehend, wenn wir so darüber sprechen dass das das Thema mit dem Mann nur Fantasie ist, denkt meine Mutter schon darüber nach und für ein paar Wochen erzählt sie nichts davon, aber dann plötzlich spricht sie wieder davon, siehätte ihn gerade wieder gesehen. Ich habe ihr nahegelegt mit ihrem psichiater zu sprechen, dies hat sie letztes Jahr schon ihm erzählt und da meinte er angeblich zu ihr dass ich mir nicht so viele Sorgen machen solle, sie sei schließlich erwachsen.

Grüßßße
 
Andreas
Hallo Cousinchen,

du kannst deine Mutter ganz gut aus der Isolation heraus holen.

Wenn deine Mutter grundlegend kirchlichen Veranstaltungen (Gemeindetreffen usw.) nicht abgeneigt gegenübersteht dann wäre dies eine Möglichkeit mit deiner Mutter zusammen an solchen veranstaltungen teilzunehmen. Vorausgesetzt ist selbstverständlich auch dein Interesse und deine möglichkeit, du hast ja auch selber noch ein Leben. Weiterhin sind auch Nachbarschaftstreffen eine gute Möglichkeit soziale Kontakte zu knüpfen. Auch mal das Duchstöbern regionaler Zeitungen im Zusammenhang mit Veranstaltungen für Senioren oder Seniorentreffs wäre eine gute Möglichkeit für deine Mutter.

Vorraussetzung für Alles ist aber auch die Bereitschaft deiner Mutter an solchen Angeboten teilzunehmen.

Viele Grüße
Andreas
Wir Menschen werden geboren um Fehler zu machen.
 
Web
Ganz Alleine
Hallo. Es ist jetzt z. 4 UHR morgens, kann ich nicht schlafen. Meine Frau wurde heute von Gesundheitsamt und Notdienst abgeholt und in Krankenhaus geschickt. Sie leidet unter Akute Schizophrenie (So die erst Diagnose von Arzt). Ich zweifle daran, weil sie fühlt nur beobachtet zu werden, denkt immer dass jemand im Haus kommt und sachen umtauscht, denkt dass ich an alle schuld habe.
Kann das ein Schizophrenie sein ?
Ich habe so viel schuld gefühle, ob ich erlich schuld daran habe dass ich die Gesundheitsamt angerufen habe.
Ich fühle mich so allein.....
 
Springe ins Forum:
 
Werbung
cleverALLNET