Thema ansehen
 Thema drucken
schizophren bruder...
ooez
hallo,

mein bruder ist 40 Jahre alt und lebt mit meiner bruder in der türkei. er hat seit einiegen jahren schizophrenie.....er redet immer von sachen die mit dem jeweilig besprochenen gar nichts zu tun haben. er riecht meistens unangenehm, duscht wenn man es ihm sagt, aber wäscht sich nicht. akzeptiert nicht das er krank ist. Also lässt er sich auch nicht zum psychiater bringen....einiege male hat es meine mutter geschafft und man hat ihm lebenslang tabletten verschrieben (risperdal und schlafmittel). er behauptet er arbeitet hart aber ist zuhause. kann absolut nicht alleine gelassen werden. etc.....so lange meine mutter am leben ist, geht es relativ gut...aber ich mache mir ernsthafte gedanken und stehe vor einer unlösbaren aufgabe. Meine mutter ist auch nicht mehr die jüngste. Ich habe wirklich keine ahnung wohin das ganze führt und brauche dringend hilfe....ich selber lebe in deutschland.

würde mich echt über jede hilfe sehr freuen und hoffe auf antworten.

vielen dank

oezler
 
Andreas
Hallo Ooez,

da dein Bruder in der Türkei lebt, solltest du dich informieren welche Betreuungsmöglichkeiten es für deinen Bruder in der Türkei gibt. Damit meine ich Pflegeheime für psychisch beeinträchtigte Menschen oder ähnliches.

In diesem Zusammenhang bin ich eher etwas überfragt.

Viele Grüße
Andreas
Wir Menschen werden geboren um Fehler zu machen.
 
Web
ooez
ja klar ist es wichtig betreuung in der türkei zu recherchieren, mir gings in erster linie darum....wie bringe ich meinen schizophrenen bruder dazu bewege sich einer professiyonelen unterstützung zu stellen...er akzeptiert nicht dass er krank ist und wird agressiv wenn man darüber spricht....und meistens redet er auch sachen die mit dem jeweilligen thema nichts zu tun hat. Vielen Dank.

mit freundlichen güßen
özler
 
Andreas
Hallo,

einen Menschen zu überzeugen er sei krank, obwohl derjenige es anders sieht ist sehr schwer. Zumal dein Bruder dann auch noch aggressiv reagiert wenn man ihn darauf anspricht.

Vielleicht kann man es damit versuchen, indem man ihm die eigenen Worte und die Antworten deines Bruders darauf mal aufzeigt. Vielleicht merkt er dann, dass er gar nicht zum eigentlichen Thema antwortet.
Weiterhin ist es sehr wichtig ihn nicht direkt auf seine Erkrankung anzusprechen, sondern eher zu versuchen ihm das sehr vorsichtig klar zu machen. Am besten mit den eigenen Eindrücken zu kommentieren.

Viele Grüße
Andreas
Wir Menschen werden geboren um Fehler zu machen.
 
Web
ooez
vielen dank für die antworten.....alllerdings finde ich das ein schwieriges unterfangen...zumal man ja nicht weiss was in dem kopf so einem menschen abgeht. ich hab das oder ähnliches schon probiert.....ich sehe das das ganze eher wie eine tür die verschlossen ist...ich davor stehe und krampfhaft nach dem richtigen schlüssel suche....
 
Springe ins Forum:
 
Werbung
cleverALLNET