Thema ansehen
 Thema drucken
Psychose
Kopftelefon
Hallo an alle Erfahrenen,

Eine Frage: Kann man von Stromstößen von Feldfernsprecher eine Psychose bekommen.

Ich habe im "vienna telefonmuseum" gesurft, aber nichts gefunden.

Uhr: http://www.teleph...

Manchereiner wird mit Stromstößen aus Feldfernsprechern traktiert.

URL: http://www.net-tr...07-241.php

Euer Kopftelefon
 
Andreas
Hallo Kopftelefon,

so genau kenne ich mich mit dieser Materie nicht aus, aber mir ist bewusst, dass durch die Funkstrahlung die von schnulosen Telefonen und Handys ausgeht sowie von den Sendemasten für das mobile Telefonieren, Schäden bei einigen sehr empfindlichen Menschen auftreten können. Die Möglichkeit, dass dadurch auch eine Psychose ausgelöst werden könnte ist wohl wahrscheinlich bei solch empfindlichen Menschen. Ich spreche hier allerdings von der Funkstrahlung, nicht von "Stromstößen".

Viele Grüße
Andreas
Wir Menschen werden geboren um Fehler zu machen.
 
Web
Nase im Wind
Kopftelefon schrieb:
Hallo an alle Erfahrenen,

Eine Frage: Kann man von Stromstößen von Feldfernsprecher eine Psychose bekommen.
Ich habe im "vienna telefonmuseum" gesurft, aber nichts gefunden.

Euer Kopftelefon



Hallo Kopftelefon,
Den Aussagen von Andreas schließe ich mich an. Wenn man es genau nimmt könnte man immer von Stromstößen sprechen. je feiner diese sind verspühren wir es nicht. Könnte sich trotsdem unbemerkt nachteilich auswirken. Ob Pflanzen fühlen wissen wir bisher auch nicht, also gehen wir mit der Scheere ran ohne schlächtes Gewissen.

Jedenfalls gibt es zu Elektrosmok, wie üblich, widrsprüchliche Aussagen von Firmeneigenen Testern und Schützern.
Wie gefährdend diese elekromagnetischen Strahlungen sich auswirken schwankt zwischen Glauben und mögliche Wahrscheinlichkeiten. Bei Experimenten mit dieser art Strahlung mit viel höherer Intensität zeigt kurzfristige veränderungen im Geirn und Verhalten (z.B Denkstörungen oder besondere Leistungen des Konzentrierens je nach Region im Kopf die dieser Strahlung ausgesetzt ist), so die Aussagen.

Konkret geht eine Gefahr vom längerem Telefonieren aus wenn das Handy dabei nahe am Kopf gehalten wird. Diese Studien sind bekannt. Deshalb wird empfohlen Kindern diese Zeitspanne zu reduzieren. Das Innere erhitzt sich. kann man bisschen mit der Mikrowelle vergleichen - Die Bereiche geraten in Schwingungen, eine Reibung entsteht. Ob die Strahlung selbst eine Gefahr ist weiß man wohl noch nicht. Einige reagieren wiederum in gewissen Maße sehr empfindlich, so dass diejenigen in einer vernetzten Stadt es schwehr aushalten können. Dies menschen nutzen bestimmt kein Handy.

Man kann sich allerdings in etwas hineinsteigern. Das löst vielleicht eher eine Psychose aus, denke ich.

Jonny
Bearbeitet von Nase im Wind am 14.11.2009 11:32
Ein Liebender Mensch ist ein Glücklicher Mensch
 
Kopftelefon
Vielleicht kommen die Strahlen ja nicht von neuen Telefonen, sondern von alten Telefonen, wie Feldfernsprecher. Ich denke nicht, daß diese Telefone eine Norm einhalten. Möglicherweise bewußt nicht. Das sind alte Telefone von 1903. Ich habe in einem alten Dokument nachgelesen, wie solche Telefone aufgebaut sind. Es funktioniert einfach mit einem Eisenstab und einem umwickelten Draht. Eine andere Art von Telefon, auch mit einem magnetischen Eisenstab, gibt Töne an die Luft ab. Dieses Prinzip, so habe ich es verstanden, wird aber nicht verwendet. Das Telefon von Reis. Wenn man diese zwei hintereinanderschaltet, entsteht möglicherweise ein Feldfernsprecher. Die Töne resultieren möglicherweise aus einer Kernspaltung, und der Bewegung der Neutronen. Das wären dann, denke ich Alphastrahlen. Ich denke, es heißt, induzierte Kernspaltung, und wie man diese anstößt, ist mir noch ein Rätsel, möglicherweise mit Kurzschluß. Auf alle Fälle würde dabei Radioaktivität entstehen.

Solche Telefone sind mit Sicherheit nicht mehr erlaubt, obwohl sie ja beim Militär zu existieren scheinen.


Gruß,
Micky
 
Nase im Wind
Kopftelefon schrieb:
Vielleicht kommen die Strahlen ja nicht von neuen Telefonen, sondern von alten Telefonen, wie Feldfernsprecher. Ich denke nicht, daß diese Telefone eine Norm einhalten. Möglicherweise bewußt nicht. Das sind alte Telefone von 1903. Ich habe in einem alten Dokument nachgelesen, wie solche Telefone aufgebaut sind. Es funktioniert einfach mit einem Eisenstab und einem umwickelten Draht. Eine andere Art von Telefon, auch mit einem magnetischen Eisenstab, gibt Töne an die Luft ab. Dieses Prinzip, so habe ich es verstanden, wird aber nicht verwendet. Das Telefon von Reis. Wenn man diese zwei hintereinanderschaltet, entsteht möglicherweise ein Feldfernsprecher. Die Töne resultieren möglicherweise aus einer Kernspaltung, und der Bewegung der Neutronen. Das wären dann, denke ich Alphastrahlen. Ich denke, es heißt, induzierte Kernspaltung, und wie man diese anstößt, ist mir noch ein Rätsel, möglicherweise mit Kurzschluß. Auf alle Fälle würde dabei Radioaktivität entstehen.

Solche Telefone sind mit Sicherheit nicht mehr erlaubt, obwohl sie ja beim Militär zu existieren scheinen.


Gruß,
Micky


Hallo Micky
Die Strahlung der möglicherweise noch verwendeten alten Telefotechnik im militärischer Hand sind auf kleine Gebiete beschrenkt. Das Grundprinzip der Übertragung hat sich, soweit ich weiß, kaum verändert, aber die Technick in Sachen Sicherheit.
Hi, Deutschland - Deutschland über alles; In Deutschland liegt die Strahlung der Handys nach Vorgabe der Norm knapp unterhalb dieser. Hat ja nicht viel zu sagen. In anderen Ländern ist viel weniger Stralung genormt, und dort liegt die Strahlung weit unter dieser Norm. Technik anpassen ist nunmal mit Finanzierung verbunden, und der Staat kassiert durch Steuern mit am Gewinn der Anbieter.
Jeder Einsatz von neuer Technik von vorn herein gibt die Chance es gleich richtig zu machen.
Da ich persönlich eine eventuell nachteilige Strahlungseinwirkung nicht verspüre, kann ich nur hoffen es wird darauf geachtet, dass keine unbemerkte Schädigung sich einschleicht.

Jonny
Bearbeitet von Nase im Wind am 13.04.2010 17:31
Ein Liebender Mensch ist ein Glücklicher Mensch
 
Kopftelefon
Hallo,

Soviel ich weiß, gibt es aber eine EuropaNorm EN für Telefone, welche einzuhalten ist. Deshalb wird wohl die deutsche Norm nicht mehr maßgeblich sein. Die EN müssen wir einhalten, da Leute aus der EU sich hier aufhalten dürfen, und diese Leute dürfen doch nicht mit schädlichen Strahlen besudelt werden. Es stehen massenhaft Schäden, verursacht durch Strahlen, im Internet. Aufmerksamkeitsstörungen, Verhaltens- und Entwicklungsstörungen bei Kindern durch elektromagnetische Felder, Chromosomenabberationen wie Genmutationen oder X-Chromosomen, Zellmutationen wie Karzinome, Schlafstörungen, Blutdruckerhöhung, Depressionen, Körperschmerzen, Gliederschmerzen, psychophysische Erschöpfung, Kopfschmerzen, Atemnotattacken usw..

Ich denke, daß das nicht unbedingt mit streng genormten Telefonen verursacht wird, sondern mit den alten nicht genormten Telefonen, welche überall im Internet geschachert werden. Manche schließen diese alten Telefone auch am Computer an, hab ich gelesen. Sowas müßte man echt verbieten, diese Telefone gehören halt ins Museum.

Ich habe ein bißchen im Geschichtsband geschmöckert, und ich glaube jetzt zu wissen, warum alle Heil Hitler gerufen haben. Er war Penner und kam irgendwann zum Militär. Vermutlich hat er diese alten Telefone, diejenigen mit Kernspaltung zumindest, eingesammelt. Diese wurden wohl 1939 benutzt. Otto Hahn und Inge oder Ilse Meitner waren wohl die Führung in Sachen Kernspaltung. Dann nahm er wohl Cycudalta, eine ziemlich starke Droge, gegen die Schmerzen, die diese Telefone ihm bereitet haben. Diese Droge macht den Menschen natürlich irgendwie verrückt, und somit geriet die ganze Aktion wohl außer Rand und Band. Cycudalta sind Cannabis, und von Cannabis bekommt man bekanntlich eine Psychhose. Na ja, daß sind meine Überlegungen. Ich denke immer, warum wird ein Penner Diktator, und warum riefen alle Heil Hitler. Das wäre meine Lösung.

Gruß,
Micky
 
Nase im Wind
Kopftelefon schrieb:
Hallo,

Soviel ich weiß, gibt es aber eine EuropaNorm EN für Telefone, welche einzuhalten ist. Deshalb wird wohl die deutsche Norm nicht mehr maßgeblich sein. Die EN müssen wir einhalten, da Leute aus der EU sich hier aufhalten dürfen, und diese Leute dürfen doch nicht mit schädlichen Strahlen besudelt werden. Es stehen massenhaft Schäden, verursacht durch Strahlen, im Internet. Aufmerksamkeitsstörungen, Verhaltens- und Entwicklungsstörungen bei Kindern durch elektromagnetische Felder, Chromosomenabberationen wie Genmutationen oder X-Chromosomen, Zellmutationen wie Karzinome, Schlafstörungen, Blutdruckerhöhung, Depressionen, Körperschmerzen, Gliederschmerzen, psychophysische Erschöpfung, Kopfschmerzen, Atemnotattacken usw..

Ich denke, daß das nicht unbedingt mit streng genormten Telefonen verursacht wird, sondern mit den alten nicht genormten Telefonen, welche überall im Internet geschachert werden. Manche schließen diese alten Telefone auch am Computer an, hab ich gelesen. Sowas müßte man echt verbieten, diese Telefone gehören halt ins Museum.

Ich habe ein bißchen im Geschichtsband geschmöckert, und ich glaube jetzt zu wissen, warum alle Heil Hitler gerufen haben. Er war Penner und kam irgendwann zum Militär. Vermutlich hat er diese alten Telefone, diejenigen mit Kernspaltung zumindest, eingesammelt. Diese wurden wohl 1939 benutzt. Otto Hahn und Inge oder Ilse Meitner waren wohl die Führung in Sachen Kernspaltung. Dann nahm er wohl Cycudalta, eine ziemlich starke Droge, gegen die Schmerzen, die diese Telefone ihm bereitet haben. Diese Droge macht den Menschen natürlich irgendwie verrückt, und somit geriet die ganze Aktion wohl außer Rand und Band. Cycudalta sind Cannabis, und von Cannabis bekommt man bekanntlich eine Psychhose. Na ja, daß sind meine Überlegungen. Ich denke immer, warum wird ein Penner Diktator, und warum riefen alle Heil Hitler. Das wäre meine Lösung.

Gruß,
Micky


Hallo Micky
Um Mal zu deiner ursprünglichen Frage zurückzukähren.
Da ich in keinster weise irgendein Smptom irgendwelcher Art für mich erkennen kann sind mir mögliche oder warscheinliche Strahlungen relativ egal. Es ist aber immer gut Hinweise zu beachten.
Ich bin es Leid die Kabelei am PC an- und abzustecken. So bald ich es mir Finanziell leisten kann werde ich sämtliche Peripheriegeräte über Funk ansteuern. Nur die Maus nicht weil die Batterie zu häufig ausgetauscht werden muss.

Jonny
Bearbeitet von Nase im Wind am 19.04.2010 23:27
Ein Liebender Mensch ist ein Glücklicher Mensch
 
Kopftelefon
Hallo Jonny,

ich habe hier ( in Bayern ) schon Symptome von Strahlungen. So viel ich sehen kann, bin ich nicht die einzige. Vielen Menschen geht es hier schon längere Zeit nicht besonders gut. Es haben viele schwarze Augenringe, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Sehstörungen und Gliederschmerzen. Konzentrationsstörungen. Aber ich habe das Gefühl, daß es sich hier etwas bessert. Das ging ungefähr vor 1 1/2 Jahren so richtig heftig los. Viele haben eine Brille bekommen, oder eine neue Brille.

Ich hoffe doch, das Naturschützer ( Greenpeace ) sich einsetzen und hier Untersuchungen anstellen. Wenn Menschen davon betroffen sind, ist auch meistens die Natur davon betroffen. Strahlungen sind ja Energien, Wellen. Manche sind etwas gefährlich. Neue Häuser, mit weniger Wärmeverlust schützen möglicherweise mehr, wie andere. Weil sie natürlich energiedichter sind. Manche Leute kleben Styropor hinter die Heizung, damit die Energie nicht flöten geht. Dazu könnte man natürlich auch Dinkel nehmen. Dinkel speichert auch Energien. Vielleicht waren die Häuser mit organischer Dachbedeckung wärmer wie die heutigen.

Wie gefährlich allerdings Infrarot und Funk ist, weiß ich nicht. Muß mal nachschauen, welcher Frequenzbereich das ist. Ich denke, wir Menschen haben auch Frequenzen und senden Wellen, also Energien aus. Wärme, die Aura, Aktionspotentiale im Gehirn. Die Natur strahlt, Uranberge. Viele Strahlen werden in der Medizin eingesetzt. Röntgen, Ultraschall, Laser, usw.. Der Laser glaube ich, ist nur eine Bündelung von Strahlen auf einen Punkt. Sozusagen, sind die Strahlen überall. Man muß nur dafür Sorge tragen, denke ich, daß in unseremCool Millieu die Strahlen so gestaltet sind, daß unser Körper und die Pflanzen gesund bleiben. Das wird wohl immer schwieriger.

Im Grunde gibt es ja Normen, die einzuhalten sind, und die Grünen, oder welche Partei auch immer, werden sich hoffentlich stark für die Umwelt einsetzen, damit wir auch in Zukunft ruhig und gesund leben können. Ich denke, die meisten Betreiber und Hersteller halten sich an vorgeschriebene Normen. Einige wenige sind natürlich immer dabei, die Normen zu brechen. Das ist natürlich übel, und muß verhindert werden.

Gruß,
Micky
 
Kopftelefon
Kopftelefon schrieb:
Hallo Jonny,

ich habe hier ( in Bayern ) schon Symptome von Strahlungen. So viel ich sehen kann, bin ich nicht die einzige. Vielen Menschen geht es hier schon längere Zeit nicht besonders gut. Es haben viele schwarze Augenringe, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Sehstörungen und Gliederschmerzen. Konzentrationsstörungen. Aber ich habe das Gefühl, daß es sich hier etwas bessert. Das ging ungefähr vor 1 1/2 Jahren so richtig heftig los. Viele haben eine Brille bekommen, oder eine neue Brille.

Ich hoffe doch, das Naturschützer ( Greenpeace ) sich einsetzen und hier Untersuchungen anstellen. Wenn Menschen davon betroffen sind, ist auch meistens die Natur davon betroffen. Strahlungen sind ja Energien, Wellen. Manche sind etwas gefährlich. Neue Häuser, mit weniger Wärmeverlust schützen möglicherweise mehr, wie andere. Weil sie natürlich energiedichter sind. Manche Leute kleben Styropor hinter die Heizung, damit die Energie nicht flöten geht. Dazu könnte man natürlich auch Dinkel nehmen. Dinkel speichert auch Energien. Vielleicht waren die Häuser mit organischer Dachbedeckung wärmer wie die heutigen.

Wie gefährlich allerdings Infrarot und Funk ist, weiß ich nicht. Muß mal nachschauen, welcher Frequenzbereich das ist. Ich denke, wir Menschen haben auch Frequenzen und senden Wellen, also Energien aus. Wärme, die Aura, Aktionspotentiale im Gehirn. Die Natur strahlt, Uranberge. Viele Strahlen werden in der Medizin eingesetzt. Röntgen, Ultraschall, Laser, usw.. Der Laser glaube ich, ist nur eine Bündelung von Strahlen auf einen Punkt. Sozusagen, sind die Strahlen überall. Man muß nur dafür Sorge tragen, denke ich, daß in unseremCool Millieu die Strahlen so gestaltet sind, daß unser Körper und die Pflanzen gesund bleiben. Das wird wohl immer schwieriger.

Im Grunde gibt es ja Normen, die einzuhalten sind, und die Grünen, oder welche Partei auch immer, werden sich hoffentlich stark für die Umwelt einsetzen, damit wir auch in Zukunft ruhig und gesund leben können. Ich denke, die meisten Betreiber und Hersteller halten sich an vorgeschriebene Normen. Einige wenige sind natürlich immer dabei, die Normen zu brechen. Das ist natürlich übel, und muß verhindert werden.

Gruß,
Micky


Außerdem, ich strahle, ich strahle dich an, das wußten schon unsere Vorfahren.
Ein Spruch von der Uni: "Das ganze ist mehr, wie die Summe der einzelnen Teile".
 
Nase im Wind
Kopftelefon schrieb:
Hallo Jonny,

ich habe hier ( in Bayern ) schon Symptome von Strahlungen. So viel ich sehen kann, bin ich nicht die einzige. Vielen Menschen geht es hier schon längere Zeit nicht besonders gut. Es haben viele schwarze Augenringe, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Sehstörungen und Gliederschmerzen. Konzentrationsstörungen. Aber ich habe das Gefühl, daß es sich hier etwas bessert. Das ging ungefähr vor 1 1/2 Jahren so richtig heftig los. Viele haben eine Brille bekommen, oder eine neue Brille.

Ich denke, die meisten Betreiber und Hersteller halten sich an vorgeschriebene Normen. Einige wenige sind natürlich immer dabei, die Normen zu brechen. Das ist natürlich übel, und muß verhindert werden.

Gruß,
Micky


Hallo Micki
Deine durchaus realen Befürchungen stelle ich keineswegs in Frage, denn einige habe ich auch. Ich bin nur nicht für Panik, trotz oder erst recht wegen der Risiken.

Die Symptome die du beschreibst sind aben dermaßen vielfälltige Auslöser so dass man nur Spekulieren kann welcher auf wehn zutrifft. Z.T sind Auswirkungen bewiesen. Dennoch muss auf den einzelnen Menschen eingegangen u. mit ihnen recherschiert werden was zutrifft.

Wir Menschen können einiges an Überdosis anbsorbieren. Das gilt für alles, sonst würden wir nicht überleben. Manche sind viel sensibler.
Auf die natürliche Strahlung der Natur sind wir eingestellt. Die die uns umgibt ist auch viel geringer als die von uns künstlich erzeugten. Trotzdem könnten diese mitverantwortlich dafür sein, dass wir nicht 200 Jahre alt werden.
Funkwellen wie WLan und andere künstlich verstärkte Frequenzen, sind alles andere als harmlos wenn sie uns dauernd umschwören. Der Mensch wird sich darauf einstellen, aber auf dem Weg gibt es immer Verluste, leider.

Viel beunruhigender sind die hörbaren Geräusche, u. die nicht-hörbaren Nebengeräuche der Schiffe. Wale und andere Meerestiere verlieren die Orientierung. Dies ist eine konkret fasbare Situation. Und es wird nach Lösungen gesucht.

Jonny
Bearbeitet von Nase im Wind am 21.04.2010 19:08
Ein Liebender Mensch ist ein Glücklicher Mensch
 
Kopftelefon
halloo,

habe überlegt, was man mit den Alphastrahlen alles anstellen kann. Am meisten, wird die Wirtschaft davon betroffen sein. Industriespionage und so. Zerstörung der Wirtschaft. Das ist wohl das Ziel solcher Leute. Dabei vergessen diese Leute, daß man natürlich die Konkurenz braucht, erstens, damit wir den Standort nicht verlieren, und zweitens, damit wir nicht nur Trabidavidson fahren. Ohne Konkurrenz kein Ansporn und kein Gewinn.

Wenn man Geschichte liest, sieht man, daß 1924 auch angefangen wurde, die Wirtschaft zu zerstören. Der Sinn dieser Tat, bleibt für mich ein Rätsel. Ich schätze, das waren wohl rein diese Telefone. Nach der Entfernung florierte die Wirtschaft möglicherweise wieder. Und die Leute waren wieder glücklich, und demzufolge wieder leistungsfähiger. Dann ging natürlich wieder alles daneben. Muß mal die Fotos von Hitler vergleichen. Habe ein bißchen Krankenbeobachtung gemacht. Auf manchen Fotos sieht er etwas grau aus im Gesicht. Ich denke, da wird er mit zu vielen Alphastrahlen traktiert. Auf anderen Fotos sieht er etwas aufgedunsener aus. Möglicherweise nahm er diese Cycudalta.

Spionage kann man natürlich überall betreiben. Demzufolge ist das Verbrechen auf jedem Sektor vorprogrammiert. Zum Beispiel Drogenschmuggel und die damit verbundenen Szenen.

Ich würde lieber ohne Alphastrahlen leben. Ich gehe gern in die Arbeit, und möchte sportlich auf dem Weltmarkt an oberster Stelle mithalten können. Das läßt natürlich den Selbstwert festigen. Im Moment ist es ein bißchen schwierig. Bei zu vielen Alphastrahlen, ist das Wohlbefinden nicht immer im idealen Zustand. Aber ich hoffe schwer auf Besserung. Wenn die Wirtschaft leidet, dann rennt auch die Regierung.


Ich denke der Sinn des Lebens ist nur Arbeiten, Lernen und Genießen. Das Glücklichsein kommt dann von alleine. Alles im positivem Sinne gemeint, errichten. Manchmal werden einem Steine in den Weg gelegt, oder man muß Berge überwinden. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich drastisch.

Jetzt habe ich mich wieder ausgelassen, und kann in Ruhe schlafen gehen.Smile

Gruß,
Micky
 
Nase im Wind
Kopftelefon schrieb:
halloo,
habe überlegt, was man mit den Alphastrahlen alles anstellen kann.

Ich würde lieber ohne Alphastrahlen leben. Ich gehe gern in die Arbeit, und möchte sportlich auf dem Weltmarkt an oberster Stelle mithalten können.
Ich denke der Sinn des Lebens ist nur Arbeiten, Lernen und Genießen. Das Glücklichsein kommt dann von alleine. Smile

Gruß,
Micky

Hallo Micky
Du hast ja einiges an negativen Handlungen auf gezählt die durch Strahlung beeinflusst werden sollen.

Sicher, mit Strahlung oder sonstiger Technik lässt sich einiges anstellen. Auch nützliches.
Ich glaube nicht dass die verschiedenen Strahlungen (auch z.B die Alphastrahlung) destruktives Denken und Handeln bewirkt. Einige Leute die zerstöreriches im Sinn haben sind nur frustriert. Und da gibt’s immer die Anderen die gegenhalten. Diesen Strahlungen sind wir alle ausgesetzt.


Die US-Luftwaffe experimentiert mit steuern von Waffen u. anderes Gerät, mit Hilfe der Gedankenströme. Braucht bestimmt viel Training und ausgefeilte Technik. Da sitzt dann etwas unter dem Helm direkt am Kopf.
Ich denke, dass dies bei regelmäßiger Nutzung über mehrere Stunden, eine gesundheitliche Gefährdung für den Piloten bestehen kann. Handy's soll man immerhin auch nicht an dauernd am Kopf halten.

Ich sehe den Sinn des Leben im Glücklichsein. Immerwieder daran Arbeiten gehört natürlich dazu. Daurhaft sind wir nie mit dem zufrieden was wir haben. Das ist auch gut so.

Jonny Smile
Bearbeitet von Nase im Wind am 28.04.2010 14:39
Ein Liebender Mensch ist ein Glücklicher Mensch
 
Kopftelefon
Halloo,

Klar kann Technik positives bewirken. Möglicherweise kann man mit Auslesen von Gedankenströmen Prothesen steuern. Das meintest Du oder ? Aber dazu braucht man doch keine Kernspaltung bzw. Alphastrahlen. Ich denke die Energien der Menschen und Pflanzen haben nichts mit Kernenergie zu tun. Kernenergie ist für Menschen viel zu aggressiv, und auf Dauer halten die Menschen das nicht aus.

Falls man mit solchen neuen militärischen Techniken, die ja schon 1903 bekannt waren, Angriffe auf die Zivilbevölkerung verübt, sollte nach den Übeltätern auf jedenfall gefahndet werden. Und es muß Gesetze mit Kontrollfunktion geben, die den Mißbrauch von solchen militärischen Geräten verbietet. Außerdem, müssen wissenschaftliche Errungenschaften, falls sie vom Staat erlaubt sind, dem Volk bekannt gegeben werden, damit es mithelfen kann, den Mißbrauch aufzudecken.

Das Böse ist immer und überall. Allgemeine Verunsicherung.

Gruß,
Micky
 
Kopftelefon
Noch ein Link:

http://www.youtub...re=related
 
Kopftelefon
Hi,

es gibt massig viele Videos über das Böse. Das Böse scheint zur Zeit zu florieren.
http://www.youtub...re=related. Hier ist das Böse ziemlich zusammengefaßt. Damit beschäftigen sich wohl die Übeltäter. Das Böse ist fast überall zu finden. Vom Organspendenmißbrauch bis zum Religionskrieg.

Ich hoffe auf ruhigere Zeiten. Wie haben das unsere Leute früher geschafft. Das Alter muß man zu schätzen wissen, man muß sich schließlich um die Erfahrung unserer Omas und Opas bereichern. Zum Beispiel, wie man den Frieden wieder herstellt. Ohne diese Bereicherung sind wir arm. Die Familien müssen zusammenhalten, wenn die Zeiten schlecht sind.

Warum Menschen so geldgierig sind, verstehe ich nicht. Man braucht eigentlich nicht viel, um glücklich zu sein. Viele Leute bemühen sich, die Welt wieder in Ordnung zu bringen. Ich hoffe, sie schaffen es, und ich hoffe, das Militär läßt uns nicht im Stich, und hilft kräftig mit.


Aber die Videos sind echt Klasse. In der Schule haben wir immer Romane erörtert. Was steckt dahinter. Was wollen die Menschen damit erzählen. Z.B. Aldous Huxley, "Die schöne neue Welt" und so weiter. Ich denke, so was steckt auch in den Videos.


Gruß,
Micky
 
Kopftelefon
Hi,

wenn ich mich nicht irre, sind diese radioaktiven oder nicht EN genormten Telefonanlagen auch mit Röhrentechnik und möglicherweise mit Röntgen ausgestattet. Das wurde auch Anfang 1900 entdeckt. Man müßte diese juristische Person anzeigen, welche so etwas genehmigt. Man bedenke, welche Türen da geöffnet werden, besonders für Psychopathen und Spannereibetrieben. Da sind mir Al Bundy Clubs lieber. Diese sind für sich, und belästigen nicht außenstehende. Vor allendingen führen diese keinen Krieg gegen Privatpersonen möglicherweise mit Geiselnahme.

Ich höre oft Leute um Hilfe schreien. Durch die Steuerung mit Feldlinien, funktionieren diese Telefone nicht richtig, und man kann nicht alles verstehen. Computer manipulieren und verändern die Sprache oder das Gesagte.

Ich denke, viele Menschen nutzen das aus, und machen Geschäfte damit, natürlich dem lieben Geld zuliebe. Da es sich um militärische Geräte handelt, muß diese juristische Person, welche das erlaubt, zur High Society gehören. Wo sitzt diese Person ? Möglicherweise sind es aber auch Terroristen, Zuhälter oder eine Art Sekte ( Religion ), welche diese Telefone benutzen. Und diese Telefone sind gesetzlich wirklich nicht erlaubt.

Gruß,
Micky
 
Steffen Sommer
Hallo miteinander! Ich habe mich heute angemeldet um ein wenig mitzudiekutieren, da kommen lesen und schreiben zusammen (obgleich ich für das hier echt ne Lesebrille bräuchte) und es ist nicht wie bei diesen Therapiegesprächen, in denen man sich vielleicht "nur auskotzt", danach möglicher Weise besser fühlt - doch die Ursache des selbst nicht so richtig "fitt" seins wie diese Reichen und Schönen (ich meine damit nicht die Vererbung von Reichtum und Schönheit!) wird dabei nicht erwischt - der Krieg - wie ich das denke ein Krieg um die Macht über Menschen, den viele der Reichen und Schönen bewusst führen oder unterstützen, wie ich meine, um ihre Vorherschaft auf diesem Planeten zu zementieren wie ihre kaputten Erdölbohrlöcher - die Verhaltensweisen gleichen sich für mich als Diplom-Kriminalist der Sozialistischen Kriminalistik (DDR-Polizei) und Public Relations-Kenner.
Als Schizophrener und Psychotiker, bald "geadelt" durch die Amtsärzteschaft im Auftrag der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters, kann ich ja sagen, schreiben oder anders nichtstuend bedeuten, was ich will - glauben darf man mir ja sowieso nix, denn mein Hirn arbeitet nicht exakt - und wenn man sich bei WIKIPEDIA oder anderswo mal durch das Thema hangelt, kommen einem auch die Bewegungsstörungen des Körpers unter - nicht die eppileptischen, nein, die durch Medikamente "älterer Bauart" verursachten - so, wie ich das gerade erdulden muss, bis ich im Betreuten Einzelwohnen bzw. im Appartementwohnen oder gar, wie gerne, im Gutshof gelandet bin, von wo aus ich dann auch mal die "normale" Ärzteschaft prüfen lassen kann, ob ich mir nicht eines dieser berüchtigten Krankenhaus-Viren eingefangen habe, was diese Bewegungsstörungen verursacht.
Wie immer gilt, auch beim Thema Feldtelefone (in der DDR gabs noch die BASA-Telefone, das eigene, teils uralte Telefonnnetz der Deutschen Reichsbahn - auch mit Induktionsapparaten, an denen man ne Kurbel drehen musste, damit Elektrizität zum telefonieren entstand): Es gibt Nichts, dass es nicht gibt. Und nicht-materielle Beweisführung kenne ich nicht - es sei denn, es geht zumindest (wieder) um Kontrolle des Denkens einzelner Menschen, um deren Handeln abschätzen zu können, denn heutzutage muss ja alles berechenbar sein, nicht nur darum, damit die Kriegführenden uns, die Zielgruppe ("Verbraucher"Wink genau dort "abholen" können, wo es für diejenigen die Chance auf Gewinn auf unsere Kosten gibt (man geht nichtsahnend frühmorgens zum Bäcker, trifft auf dem Weg dorthin so ne äußerst nette junge Dame, und danach steht man mit so nem neuen Handx-Dingsda herum, aber ohne Schrippen...).
Natürlich hat die Phantasie auch nicht-materielles erschaffen ("Die Gedanken sind frei, niemand kann sie erraten"Wink, das einer Beweisführung durch wen auch immer gar nicht bedarf (wie das mit den Feldtelefonen, Adolf Hitler - und was immer sonst noch: das ist doch alles nichs Bedrohliches - es wird doch erst bedrohlich, wenn nicht-materielles (Liebe z. B., bis auf deren bio-chemische Variante...) eingefordert wird durch diejenigen Menschen, die nicht begreifen wollen (vieleicht sniemals bedeutet, dass wer auch immer diese Idee nun verwirklichen, materiell gegenständlich werden lassen muss - oder aber, wenn man halt verwundet (ich sage lieber: verwundet - denn meiner Auffassung nach herrscht Krieg, leider öfter auch der Gesunden gegen die Verwundeten -selbst auf Station!!! - wenn ich die Schwestern mal als gesund durchgehen lasse) wurde und manches gerade nicht oder niemals mehr tun kann - da sollte doch die Gesellschaft der Menschen antreten wie eine Armee und die Besten der Besten dieser Menschengemeinschaft sollten alles daran setzen, auch das "Verrückteste", um wirklich, und tatsächlich als Verwundung gesehen, die Wunden ("Krankheit"Wink zu heilen, ohne daran zu profitieren - und wenn das keider noch nicht möglich ist, dann kostet es wenig Geld, die Verwundeten (Kranken) nicht aufzugeben, sondern in die hiesige Gesellschaft so zu integrieren, dass weder wir, die Verwundeten, noch andere noch mehr krank machendes, zu Wunden führendes ertragen müssen, z. B. wie ich die Arretierung von Menschen auf Station (worüber ich ebenda nicht einmal diskutieren durfte - ich bin noch dort und zu feige, diese Station konkret zu bennenen).
Feldtelefone - ich dachte, WLAN, Richtfunk oder Klavierseiten unter den Dielen (mit denen man Elektrizität leiten kann), hätten mir die Explosionen in meinem Hirn beschert, die ich wie elektrische Schläge empand und die meines Empfindens nach die Tätigkeit der beiden Hirnhälften miteinander störten. Nun habe ich heute bei WIKIPEDIA oder auf einer anderen website gelesen, genau derartiges Empfinden ist ein Anzeichen für ne Psychose oder Schizophrenie... Ich erhalte nun ein Medikament, dass mein Hirn schüzt, aber aus der Großstadt raus (Berlin - wegen dieser ständigen Reizeinflüsse, die ich nicht mag, aber nicht abwehren kann - eine Quelle für Stress der negativen Art), dass muss werden - oder aber ne Arbeit, die mich geistig fordert und wo meine Verwundung Positives, Gutes an Idee und Tat bewirken kann, z. B. im Umgang mit Verwundeten ("Kranken"Wink. Doch in einer derart produktiven Gesellschaft wie der hiesigen, zielorientiert, täglich gut durchstrukturiert (bis auf diekenigen, die dann am Wochenende oder an anderen arbeitsfreien Tagen irgendwie nichts mit sich anzufangen wissen und dann gemeinsam mit derartigen Rentnern und arbeitsscheuen Elementen in unsere Leben einbrechen -die soziologische Komponente der Schizophrenie, wohl auch der Psychose- muss man täglich, auch auf Station, die eigene Friedensruhe in sich selbst entdecken und bewahren - kaum zu machen, sage ich mir.
Ansonsten; Ohne Elektrizität würde der menschliche Körper nicht funktionieren, das ist eher ein Wasserkörper, der durch körpereigene Elektrizität bewegt wird - wenn man mal ein wenig ausgetrocknet war weiß man, dürr und trocken lässt man sich zu manchem gar nicht bewegen - auch wenn man selbst es mag, dann hat man nicht das Medium, die Befehle des Bewussten oder/und Unbewussten per Muskeltätigkeit in die Tat umzusetzen - den Elektrizitätsleiter Wasser, in den Körperzellen.
Schlussbemerkung für heute: Wer kann, sollte sich ab und an einen guten Film gönnen im großen Kino (mal bei cineasten.de stöbern; die haben jetzt auch Informationen für Serienliebhaber...) oder über einen Beamer - man muss, denke ich, zielgerichtet aus dieser gegenwärtigen Realwelt raus, und wenn man kann, aus eigener Kraft - und wenn dabei die Diagnose hilft, ist das noch viel besser (was ich in meinem Fall nach 18 Jahren Staatsdienst an Stasi-Akten und eigener Kündigung ohne Krankschreibung hoffe).
Schönes Wochenende, wie ich hoffe, weiterhin - ich habe auch gewisse Theorien und praktische Erlebnisse, die ich nicht erklären kann, nicht durchschaue - aber alles ist eben, auch die Atemluft, Energie in welcher Erscheinungsform im geschlossenen System Erdatmosphäre - und was darin manchmal geschieht (früher waren Menschen, die den Schnee oder den Feind oder das Wild Tage zuvor "nahen spürten" Helden!), darf man schon wissen und auch selbst bemerken. Wink Jemandem berichten oder andere in die eigene Erfahrungswelt einbeziehen - das bleibt bisher leider oftmals diesen gruppentherapeutischen Gesprächen überlassen... Glück für alle, die lesen und schreiben und Internetten können, dass es diese website hier gibt. Und wenn mir jemand begegnet, der/die sich so noch nicht ausdrücken kann, dann werde ich dabei Hilfe geben.Smile
Wink
 
Nase im Wind
Steffen Sommer schrieb:
(früher waren Menschen, die den Schnee oder den Feind oder das Wild Tage zuvor "nahen spürten" Helden!), darf man schon wissen und auch selbst bemerken. Wink

Hallo Steffen

Hi, erst einmal muss ich kurz übers Wetter meckern. Solange ich zurück denken oder mich erinnern kann habe ich noch keinen solch miesen MAI-Monat erlebt. Nun ist der 1. Juni. Allmählich stellt sich deswegen bei mir doch ein stärkes Bedrückt sein u. Frust ein. Zum Kooootzennnnn, echt mal jetzt. Die Gesamt-Wetterlage beginnt, mir wirklich auf den Keks zu gehen.

Übrigens, ich gehe mit dem Firefox ins Netz. Da kann ich die Schriftgröße voreinstellen. Ich habe eine viel größere Schrift eingestellt weil die meisten Seiten mir zu klein sind.


So, nun zum eigentlichen Thema.
Das mit der Elektrik hast du umfassend beschrieben. Ohne diese geht nichts. Nicht mal die Existenz von Leben.
Die mögliche oder tatsächliche Gefahr der Elektrik geht hauptsächlich von einer entsprechenden Feldstärke des Elektromagnetismus aus. Die Wirkung der Wellen von den vielen Funkmasten mitten in der Stadt, sind regelmäßig zu überwachen. Ich denke aber, dass die meisten Menschen sich rechtzeitig an diesen künstlich generierten Elektromagnetismus anpassen werden.
Von Atomreaktoren will ich jetzt gar nicht sprechen, denn die sind ein Thema für sich.

Ich möchte jetzt zum Empfinden und Wahrnehmen kommen.
Wie du schon beschrieben hast, konnten die Menschen Früher, vorzeitig verspüren wann der Schnee fallen würde, wer der Feind ist oder naht, oder wo sich das Wild aufhält. Dieser Spürsinn ist weitgehend aus dem Feingefühl heraus verschwunden. Die wenigen die noch ein tieferes Gespür in sich tragen, können mit anderen im Umfeld nicht darüber sprechen weil diese es nicht mehr nachempfinden. Da ist es kein wunder dass man dadurch erkranken kann. Vom Spürsinn wird man nicht krank, sondern wegen des zusammenbrechen der inneren Verbindung zu einander in der Gesellschaft, die zur Vereinzelung und Desorientierung führt.
Wenn man eine Vermutung äußert wird man als Verrückt eingestuft, und wird dann mitunter ver-rückt. Genau genommen machen die gefühls- verarmten Verrückten – die vermeintlich Normalen, uns eigentlich noch Normalen erst verrückt. Und sie merken es nicht einmal.
Sie stopfen dann uns mit übermäßiger Dosierung der Psychopharmaka voll, damit wir uns selber kaum noch spüren und die anderen – die Verursacher, ungestört unter sich bleiben können.

Zwischen den wohl wenigen Normalen hocken die vermeintlich Normalen die sich für Normal halten. Von denen werden immer mehr, „zur gleichen Zeit“, und zwar jeweils in großen Massen, stetig empfindungsloser. Diejenigen wenigen unter ihnen behalten ein Weilchen länger ihre Empfindungsfähigkeit. Somit werden diese wiederum zu den angeblich verrückten, die Gespenster sehen. Sie gehen letztlich den selben Weg wie wir sog. psychisch Betroffenen. So geht es immer weiter.
Zunächst übrig bleiben die sehr wenigen bisher noch wirklich Normalen die dann so-viele Aufgaben zu bewältigen haben, dass sie ebenfalls überfordert sind. Zu guter Letzt ist die Menschheit ausgelöscht. Die aller letzten überlebenden werden von Waldtieren gefressen.
Unsre ständig komplexer werdende Technik, von der wir uns längst abhängig gemacht haben, können wir zukünftig nur kontrollieren wenn wir ausreichende Sensibilität und Intuition besitzen.


Verschobene Wahrnehmung (z.B als Schizophrenie etc. bezeichnet), habe ich regelmäßig durch meine damalige Frau mit erlebt. Fehl-Empfindungen kreieren neue Vorstellungen, und sie sind viel stärker als das einstmals erlernte Wissen. Das wird dann in Frage gestellt bzw. vom damaligen Wissen will man nichts mehr wissen. Denn, das vermittelte Wissen könnte immerhin ein Irrtum gewesen sein. Z.B wollen Historiker heraus gefunden haben, dass etliche Jahrhunderte der Geschichte angeblich fehlen sollen. Also, worauf kann ich mich verlassen.
Der eigene Gefühlseindruck ist für uns immer war, auch wenn wir eine zeit lang dagegen entscheiden weil das Schulwissen uns eingeprägt wurde. Wenn der Gefühlseindruck überhand nimmt und dieser Eindruck verkehrt ist, dann finden wir uns nicht mehr zurecht in der eigenen Umgebung.

Jonny Wink
Bearbeitet von Nase im Wind am 01.06.2010 13:14
Ein Liebender Mensch ist ein Glücklicher Mensch
 
Kopftelefon
Hi,

ein paar Links zu den Überforderten.


http://www.youtub...re=related

http://www.youtub...re=related


http://www.youtub...re=related


http://www.youtub...re=related


Gruß,
Micky
 
Kopftelefon
Hi,

ich habe das Gefühl, daß mein Herz den ganzen Tag gepumpt wird. Mein Herz pumpt normalerweise nicht so stark. Wenn man das Herz und den Sinus betrachtet, findet man auch dort Elektrotechnik. Eine Grobsteuerung über den Sinus, und eine Feinsteuerung über das Hormonsystem. Eine elektrische Erregung ist für die Herzaktion verantwortlich. Diese geht vom Sinus aus. Der Sinus ist der elektrische Taktgeber. Es gibt P-Wellen und T-Wellen. Die P-Welle ist für die Erregung der Vorhöfe verantwortlich die Weiterleitung erfolgt über den AV-Knoten und einer Erregungsleitung. Die T-Welle beschreibt die Erregungsrückbildung. Auf jeden Fall sind Wellen im Spiel und möglicherweise, können Wellen mit einer komplexen Amplitude die Erregung von außen steuern. Das Herz reagiert möglicherweise auf bestimmte Frequenzen, und die Amplitude ist die Kraft mit der das Herz gepumt bzw. angestoßen wird. Das müßte man erst mal beweisen. Bis dahin habe ich HalluzinationenGrin.

Gruß,
Micky
 
Springe ins Forum:
 
Werbung
cleverALLNET