Artikel Navigation
 
Wahnsinnslogik. Von der Verstehbarkeit schizophrener Erfahrung (Broschiert)
Wahnsinnslogik. Von der Verstehbarkeit schizophrener Erfahrung (Broschiert)
von Erich Wulff





Produktinformation

Broschiert: 179 Seiten
Verlag: Psychiatrie-Verlag; Auflage: Aufl. d. Neuausg. (Oktober 2003)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3884143492
ISBN-13: 978-3884143490

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung


Erich Wulff ist durch seine sozial- und ethnopsychiatrischen Schriften - und natürlich durch seine unter Pseudonym verfassten "Vietnamesischen Lehrjahre" - bekannt geworden. Der Psychiatriephilosoph hielt sich lange Zeit im Hintergrund. In diesem Buch tritt er hervor: "Wahnsinnslogik" spannt den Bogen von der Phänomenologie, die die Psychiatrie der fünfziger Jahre prägte, zu den modernen subjektwissenschaftlichen Theorien und konstruktivistischen Denkansätzen in der Psychiatrie der Gegenwart. Auch als Philosoph bewahrt Erich Wulff Bodenhaftung. Eigene Erfahrungen mit dem Wahn - als achtzehnjähriger Infanterist im Grauen des Krieges, als dreißigjähriger Assistenzarzt unter Mescalin, als fünfzigjähriger gestandener Psychiatrieprofessor in Vietnam - sind Ausgangspunkt seiner Suche nach der Logik im Wahn.
Für Wulff ist Wahnsinn ein Konstrukt. Er erklärt dies anhand der Lebens- und Krankengeschichte des Friedrich R., den er als junger Arzt durch eine schwere katatone schizophrene Krise begleitet hat, und skizziert die psychotherapeutischen Konsequenzen seines Ansatzes. Darüber hinaus demonstriert er facettenreich, in welchem Maße die Psychotherapie der Psychosen in Kultur und Gesellschaft eingebunden ist.
"Wahnsinnslogik" ist ein Buch für psychiatrisch und psychotherapeutisch Tätige und Interessierte, die über den philosophischen und zeitgeschichtlichen Hintergrund ihres Umgangs mit dem Wahn nachdenken möchten; für alle, die mehr über Schizophrenie wissen wollen, und für alle anderen, die anhand eines ausgezeichnet geschriebenen, lebendigen Buches der Verknüpfung von Psychiatrie und Philosophie nachspüren möchten Und natürlich für alle Freunde von Erich Wulff.

Der Verlag über das Buch


Bewegendes Erlebnis "An den unterschiedlichen Stellen des Buches gelingen Wulff Einblicke in die Welt des Wahns, die nirgendwo sonst vielleicht in dieser Intensität zu erfahren sind. ... Für alle, die mit Geduld und wachem Interesse die Wahnsinnslogik (oder -unlogik) ihrer Patienten zu begleiten versuchen, wird dieses Wulff-Buch vermutlich zu einem bewegenden Erlebnis." Jens Clausen, Soziale Psychiatrie "Wulff bezeichnet seine Methode als ›intuitiv-rekonstruierend‹. Dabei ist die ›Sympathie‹ zum Patienten als Voraussetzung zum phänomenologischen Vorgehen wesentlich; ebenso die Fähigkeit des Therapeuten, angstfrei auf jeder Strukturebene des eigenen Erlebens und Verhaltens für den Schizophrenen empfänglich zu bleiben, um ihn damit wiederum auf jede regressive Ebene begleiten zu können. ... Was hier sehr abstrakt klingen mag, wird im Buch anhand einer detaillierten Fallgeschichte eingehend beschrieben und mit großer sprachlicher Ausdruckskraft bebildert. Trotzdem stellt die Lektüre gewisse Anforderungen an den Leser. Mutet man sich die Anstrengung zu, wird man jedoch mit einer Einsicht in das Wesen der Schizophrenie belohnt, die man in der Fülle der Literatur zum Thema oft vergeblich sucht." Ruth Mätzler, Werkstatt Gesellschaftspsychoanalyse

© 1998-2007, Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


 
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
Werbung
cleverALLNET