Artikel Navigation
 
Schizophrenie - ein Denkausbruch mit Folgen (Gebundene Ausgabe)
Schizophrenie - ein Denkausbruch mit Folgen (Gebundene Ausgabe)
von Gisela Roggendorf, Katja Rief





Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 204 Seiten
Verlag: Roggendorf; Auflage: 1 (2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3980310396
ISBN-13: 978-3980310390

Produktbeschreibungen

Klappentext


Hier ist endlich die lange gesuchte Erklärung, wie es zur Schizophrenie kommt.
Eine erstaunliche, weil positive Denkschleife bringt vorhandene Ansätze zusammen und entwirft ein neues Bild von der Krankheit und der bisher so gering geachteten Persönlichkeit der an Schizophrenie erkrankten Menschen. Nicht ein Erbschaden macht schizophren, sondern zu starke Anpassung einer Person mit ausgeprägt positiven Charakterzügen.

Wird das ureigene Ich vernachlässigt, kann eine Ich-Störung entstehen, die sich in schwierigen Lebensphasen verschlimmert, unter Umständen zum Denkausbruch (der Psychose) führt. Der Hirnstoffwechsel ist nicht gestört, sondern einige Hirnfunktionen verändern ihre Arbeitsintensität, ähnlich wie bei Müdigkeit und Meditation.

Gut verstehbar wird erklärt, wie Mandelkerne, Orientierungs-Assoziations-Areal (OAA), Schläfenlappen und Interpretor arbeiten, in Überfunktion geraten, Halluzinationen erzeugen: Stets vorhandene bildliche Vorstellungen werden zur Problemlösung exzessiv herangezogen und dadurch als Halluzination sichtbar. Subvocal erzeugte Worte werden gehört.

Im Anschluss an den ersten Ausbruch kommt es zu An- und Abschwellen der Denkintensität von erneuter Psychose bis zu Minussymptomen. Schwere gesellschaftliche Diskriminierung schädigt Ich und Selbstbewusstsein noch weiter.

Die vorliegende Theorie ist eine vollständige und nicht widerlegbare Darlegung der Entstehung schizophrener Symptome.

Über den Autor


Gisela Roggendorf, geb. 1939, wohnhaft in Bielefeld, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie, in verschiedenen Nervenkliniken tätig von 1968 bis 1979. Hauptinteressengebiet während und nach ihrer beruflichen Tätigkeit war und ist die Schizophrenie. Danach Hausfrau, Mutter und Verfasserin zweier Sachbücher über das Denken und die Schule. Ihr Interesse richtet sich auf die Frage, wie und warum Denken glückt oder missglückt. Extremes Missglücken intensiven und gekonnten Nachdenkens findet sie bei der Schizophrenie.

Katja Rief, geb. 1967, lebt in Reutte, Tirol. Nach einigen Semestern Philosophiestudium folgten Erziehungsphase und Berufstätigkeit. Derzeit studiert sie Politikwissenschaften und engagiert sich in der Jugendarbeit.

© 1998-2007, Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


 
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
Werbung
cleverALLNET