Artikel Navigation
 
Selbsthilfegruppen in Hessen
Hessen.

Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Hessen e.V. (LvPEH) c/o Sylvia Kornmann, Giessener Straße 32, 35581 Wetzlar, Tel.: 0 64 41 / 446 80 85, Fax 0 64 41 / 446 80 86, skornmann@gmx.de, info@Lvpeh.de, www.lvpeh.de

Ansprechpartnerinnen für Psychiatrie-Erfahrene Hessen sind außerdem:
Heidi Höhn, Taunusstein, Tel.: 06128 / 41 251, heidi.hoehn@web.de
Angelika Schaumburg, Kassel, Tel.: 0561 / 81 67 336, A.Schaumburg.KS@t-online.de
Doris Meinders, Tel.: 01578 - 40 38 320, doris.meinders@gmx.net

Bad Hersfeld HORIZONT – Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit, Treffen: jeden ersten, zweiten und dritten Montag im Monat, 18.30 bis 20.30 Uhr, Ort: „Vereinszimmer“ im Haus der Begegnung, Am Kirchplatz 9, Bad Hersfeld. Wir sind „bunt gemischt“ - mit und ohne Psychiatrieerfahrung - Ängste, Depressionen, bipolaren Befindlichkeiten und Psychose-Erfahrungen. Kontakt: horizontshg@gmx.de

In Bad Homburg leitet Charlotte Zahn eine kreative SHG, Tel.: 06172/99 74 03.

In Darmstadt gibt es die Selbsthilfegruppen Insel und Lichtblick, Kontakt: Claudia Wilhelm, Bahnstraße 157, 64390 Erzhausen.

In Dillenburg gibt es die Selbsthilfe- und Freizeitgruppe seelisch belasteter junger Menschen (18-22 Jahre). Sie treffen sich im PSKB, jeden Mittwoch um 18 Uhr. Kontakt: Tel.: 02771/850 310.

Eschwege: Kontakt über Waltraud Ziehms: Tel.: 0 66 21 / 6 31 44 (mit AB) oder 0174 / 91 37 346

Psychose-Forum Frankfurt: Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat in der REHA-Werkstatt, Eschenheimer Tor, Eschersheimer Landstraße 26a Hinterhaus, U-Bahn 1, 2 und 3 Haltestelle: Grüneburgweg, Ansprechpartnerin: Dorothea Schneider: 069 / 45 55 78

Frankfurt: Selbsthilfegruppe Psychiatrie- Erfahrener Ivi und Evi (Schwerpunkt Psychosen), Kontakt: Marcel Witte, Brüder-Grimm-Str. 10, 60314 Frankfurt, Tel.: 069-43 64 64

Selbsthilfegruppe "Polarsterne", für „Bipolare“ Kontakt über die Selbsthilfe-Kontaktsstelle Frankfurt, Tel: 069/559494, service@selbsthilfe-frankfurt.net

Fulda: SHG für seelische Gesundheit. Kontakt: Selbsthilfebüro Osthessen, Tel. 0 66 1 / 90 19 846
E-Mail: selbsthilfe.osthessen@paritaet –projekte.org

Fulda: SHG Wege aus der Dunkelheit für Menschen mit Ängsten/Depressionen. Kontakt:
Selbsthilfebüro Osthessen, Tel. 0 66 1 / 90 19 846 - E-Mail: selbsthilfe.osthessen@paritaet –projekte.org

In Gießen trifft sich „Psychoaktiv e.V.“ vierzehntägig Sonntag um 15.00 Uhr in der Tagesstätte, Löberstr. 8 im Hof, 35 390 Gießen, 15 Fußminuten vom Hbf. Info: Wolfgang Meiser, Sandfeld 16, 35396 Gießen

In Gießen gibt es außerdem die Lahn-Psychiatrie-Gruppe. Sie trifft sich jeden Donnerstag um 20 Uhr im Unikum. Ansprechpartner ist Frank Kahla, Tel.:0641 – 78 207

In Kassel gibt es Gruppen zu psychischen Problemen in der KISS / Kontakt- und Informations-Stelle für Selbsthilfegruppen, Tel.0561 / 787 5399, Wilhelmshöher Allee 32 A; Ansprechpartner und nähere Info sind zu erfahren von Herbie Donus, Tel.0561 / 941 38 74. BPE-Mitglieder sind in der „SHG für seelische Gesundheit“ (jeden Do von 18-20 Uhr).

Die Selbsthilfegruppe Psychiatrie-Erfahrene Eltern "Oase" (Was bedeuten seelische Krisen für Menschen mit Kindern?) trifft sich vierzehntägig Dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr nur nach vorheriger Absprache und Info bei Angelika, Tel. 0561 / 81 67 336 oder A.Schaumburg.KS@t-online.de

Psychotreff Kelkheim, Selbsthilfegruppe für Menschen mit psychiatrischen Diagnosen.
Treffen jeden 1. Sonntag im Monat von 15 Uhr bis 17 Uhr im Jazzclub Rotlintallee
Ansprechpartner: Achim Zunker, Tel.: 06196/72199, psychotreff@web.de, www.psychotreff-kelkheim.de

Die Selbsthilfegruppe Aufbruch Marburg Aufbruch Marburg trifft sich jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr im Selbsthilfezentrum, Krummbogen2, Marburg, Tel.: 0174 / 7 66 56 44 (Uta Gatzle), AufbruchMR[at]gmx.de

In Offenbach gibt es "Lebbe gehd waider". Treffen Mittwoch 19.00 im Offenbacher Hbf, Seiteneingang, Bismarckstr. 146. Postanschrift "Lebensräume", Starkenburgring 31, 63 069 Offenbach. Projekt "Talentschuppen Kunst", jeden 1. So. im Monat ab 14:00. Neu: „Talentschuppen Musik“ Samstag um 15.00 14-tägig. Info Bernhard (069) 80 06 89 09 oder Roland Dietrich 06108 / 79 44 41 oder Fr 11-14 Büro 069 / 83 83 16 24

In Bad Soden-Salmünster ist Margaretha Ross, Tel.06056 / 917 468, Ansprechpartnerin für Selbsthilfeaktivitäten und Alternativen zu Psychopharmaka

Selbsthilfegruppe Psychiatrie-Erfahrener Forum Schmiede e. V., Lehenshof zu Hahn, Scheidertalstraße 52

Taunusstein-Hahn: Jeden Mittwoch von 11:00 bis 18:00 Uhr, Ansprechpartnerin: Heidi Höhn, Eddersbacher Berg 9, 65232 Taunussein, Tel.: 06128 / 4 12 51 oder 0171 / 174 12 51, heidi.hoehn@web.de, ab Wiesbaden Hauptbahnhof Linie 271 bis Taunusstein-Hahn

Unabhängige Beschwerdestelle Wetzlar im Gesundheitsamt des Lahn Dill Kreises, 1. Stock Sozialraum, Turmstr.7, 35578 Wetzlar, Tel.: 06441 / 407 14 04

In Wetzlar ist eine Anlaufstelle für SHG in der Gießener Str. 32 bei Sylvia Kommann, Tel.: 06441/ 76581

Wiesbaden: Arbeitsgruppe „Positive Psychiatrie“, Donnerstags (jeweils nach Absprache) ab 19:30 Uhr. Ansprechpartner Alexander Kummer, alexander.kummer@freenet.de, psychose-seminar_wiesbaden@gmx.de

Wiesbaden: Selbsthilfegemeinschaft „Angst & Depressionen“ (und auch andere psychische Erkrankungen) Jeden Freitag ab 19:00 Uhr, Ansprechpartnerin: Ulrike „Uschi“ Beicht-von-der-Heiden: 06131 / 1444700, selbsthilfe-gemeinschaft@gmx.de, Vertretung: alexander.kummer@freenet.de. Beides im PSZ Mitte / PSKB, Scharnhorst-Straße 24, 65195 Wiesbaden, Bus: Linie 14 ab Hauptbahnhof Richtung Klarenthal, Haltestelle: Gneisenau-Straße

Psychose-Seminar Wiesbaden (HRM), jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat 18-20.30 Uhr, Hochschule Rhein-Main (HRM), Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden, Gebäude E – Sozialwesen, Erster Stock, Raum 222, Bus: Linie 14 ab Hauptbahnhof Richtung Klarenthal, Haltestelle: Hochschule Rhein-Main, Ansprechpartner (Moderatoren-Team):
a) Alexander Kummer Psychiatrie-Erfahrener: alexander.kummer@freenet.de
b) Helmut Haider – Angehöriger: 0611 / 50 03 47, helmut-haider@t-online.de
c) Rouven Winson – Professioneller Mitarbeiter, 0611 / 450 53 10, rouven.winson@werkgemeinschaft-wiesbaden.de
Das Psychose-Seminar dient dem trialogischen Austausch: psychose-seminar_wiesbaden@gmx.de
Werbung
cleverALLNET